Loading the player ...
2011-15-2418
Click on image to view high resolution

RhB Zweispannungstriebzug

Zug

Design

NOSE Design AG (Christian Harbeke, Christian Scholz), Schweiz

Red Dot: Best of the Best

Heimat verbunden

Die Fahrt mit einem Triebzug durch die Alpen ist ein spannendes Erlebnis. Das Panorama erschließt sich dem staunenden Reisenden und er erlebt die Region hautnah. Um dieses Erlebnis zu intensivieren, nimmt das Interior Design des in der Schweizer Region Graubünden verkehrenden RhB Zweispannungstriebzugs die lokale Architektur auf und interpretiert diese auf sehr feinsinnige Art und Weise neu. Um eine klar lesbare und assoziative Struktur im Interior zu schaffen, entwickelte das Interior Design die zentralen Themen „Vrin“ und „Vals“. Als eine Interpretation der in Graubünden vorherrschenden traditionellen Holzbauweise zieht sich die Oberfläche „Vrin“ in Form einer edel anmutenden Seitenwandverkleidung linear durch den gesamten Triebzug. Unterbrochen wird deren fließende Linie aus Holz durch Apparatekästen, deren Oberfläche an Gestein erinnert: Die Oberfläche „Vals“ lässt sie als unregelmäßig geschichtete Monolithen erscheinen. Klar und aussagekräftig ist dieses Interior Design, und Details wie das Dessin der Sitzstoffe fügen sich nahtlos darin ein. Ein traditionelles Karomuster verweist hier auf eine Tradition, in der viele Briten die Region bereisten. Dies erweckt beim Reisenden Assoziationen an Golfhosen der englischen Upperclass und die Wolldecken britischer Pferdekutschen. Das Pattern der 1. Klasse verströmt im Zusammenspiel mit der präzisen Anmutung der Seitenwandverkleidung einen Hauch von Casual Luxury, während in der 2. Klasse kräftige Blautöne dem Reisenden ein Bild lebhafter Munterkeit vermitteln.

Begründung der Jury

»Mit dem RhB Zweispannungstriebzug zeichnet die Jury ein Schienenfahrzeug aus, dessen Exterieur und Interieur ohne Zweifel neue Standards setzen. Die Formensprache ist gleichermaßen einfach wie durchdacht. Die Wertigkeit der Materialien sowie die Qualität der Ausführung sind für einen Zug dieser Klasse außergewöhnlich hoch. Insbesondere die Anmutung der Sitze und des Interieurs ist mit einer Qualität vergleichbar, wie man sie im Möbel- und Interior Design erwarten würde. Alle Details, vom Sitz- bis zum Ablagekomfort, sind hervorragend ausgearbeitet und machen den RhB Zweispannungstriebzug im Vergleich zu anderen Schienenfahrzeugen seiner Klasse zu einer Besonderheit.«